Der Puls

27 Jan 2019 - 17:00

Der Puls - Olga Bergholz, Leningrad, Sankt Petersburg und die Blockade.
Radioskizze und Liveset

Mit: Masha Era, Marie Chartron und Anouschka Trocker
Ort: Berlin, Galerie Kabinett 25, Wrangelstr. 25, 10997 Berlin

„Das von dem Blockadering eingeschlossene Leningrad hatte seien Göttin des Mitleids und der Hoffnung, und sie sprach mit dem Leningrader in Versform. In den Versen von Olga Berggolz.“
Daniil Granin in „Blockadebuch“, Leningrad 1941-1944, Aufbau 2018

Zum 75. Mal jährt sich am 27.01. das Ende der Leningrader Blockade. Anouschka Trocker und Marie Chartron machten sich 2018 auf den Weg nach Sankt Petersburg. In der Präsentation ihrer Radioskizze „Der Puls“ erinnern sie an die Dichterin Olga Bergholz, die während der Blockade fast täglich im Radio Gedichte las und zur eingekesselten Bevölkerung sprach, lassen das Metronom ertönen, das für viele Petersburger der Klang Leningrads ist und die Blockade symbolisiert und zeigen unterschiedlichen Formen des Gedenkens. 
Im Anschluss daran, spielt die Petersburger Musikerin Masha Era, ein Live-Set mit Sounds, die die beiden Autorinnen auf ihrer Reise aufgenommen haben.
Bei Wein und Vodka sind die Besucher zum Gespräch über das Hörstück eingeladen, das im Entstehen ist.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Förderprogramms Grenzgänger der Robert Bosch Stiftung und des Literarischen Colloquium Berlin unterstützt. Eintritt frei.

Förderprogramm Grenzgänger der Robert-Bosch-Stiftung