Grenzgänger Literaturbühne

25 May 2008 - 20:00

 

 

ZWISCHEN WAHNSINN UND KUNST ?
Die Sammlung Prinzhorn
Ein Dokumentarfilm über "Irrenkunst" von Christian Beetz
75min., Deutschland 2007

Eine gebrueder beetz filmproduktion in Koproduktion mit SWR/ZDFdokukanal, gefördert durch MFG-Medien- und Filmförderanstalt Baden-Württemberg, MEDIA-Development und Volkswagen Stiftung.

Ausgezeichnet mit dem ADOLF GRIMME PREIS 2008 in der Kategorie Information und Kultur sowie den GRIMME PUBLIKUMSPREIS 2008 der Marler Gruppe

Pressetext:

In seinem Film "Zwischen Wahnsinn und Kunst" nimmt Regisseur Christian Beetz den Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise durch die Archive der Sammlung Prinzhorn. Die weltweit bedeutendste Sammlung bildnerischer Werke von Psychiatrie-Patienten hat seit ihrem Entstehen Anfang der 1920er Jahre nachhaltigen Einfluss auf die psychiatrische und therapeutische Praxis. Auch die Kunst der Moderne, namentlich Paul Klee, Alfred Kubin, Max Ernst und mit ihm die surrealistische Bewegung begeisterte sich für die Werke der "Irrenkunst", die der Heidelberger Arzt und Kunsthistoriker Hans Prinzhorn in seinem Buch Bildnerei der Geisteskranken 1922 publizierte. Prinzhorn gilt als Wegbereiter neuer Therapieformen, vor allem der Kunsttherapie. Sein Ansatz, den bildnerischen Werken von Anstaltsinsassen einen eigenen Wert beizumessen, war ein mutiger erster Schritt auf einem damals noch ganz unbekannten Terrain.

www.gebrueder-beetz.de