Heidrun Schramm

Heidrun Schramm holds an MA from the UDK, Berlin; where she studied in the Sound Studies Program with Prof. Sabine Breitsameter and Prof. Dr. Martin Supper. Her work includes intermedia composition and audiovisual installation. Her electroacoustic concepts employ source material from acoustic instruments, objects, and field recordings. The staged results are hybrid forms between acousmatic concerts, performance art, and installation. The initial point of her work can be an incidental noise or discreet tone, simply happening in a given situation. These found sounds are thoroughly investigated in regards to their properties and potentials. Everyday life, spatial context, and poetic transformation are important factors in her work.

Heidrun's work has been performed, exhibited, and screened in festivals, venues and galleries such as: Heroines of Sound Festival Berlin, IMAkusmonium, St. Pölten, Kunstverein Gera, One Minute Film Festival Aarau/Switzerland, Velak Gala Vienna, Blurred Edges Festival Hamburg. 

Duo "Railroad Concrète" - JD Zazie / Heidrun Schramm

Duo Schramm/Wiese - Concert Installtion - A/V Performances

Additionally, she has been teaching at the UdK Berlin since 2013, and has been leading artistic workshops in schools since 2011.

Until 2008, she appeared under the pseudonym “Sonata Rec”. Inspired by the sonata form, her sound project was about live performances and releases of sound collages.

_______________________________

Heidrun Schramm ist Geräuschesammlerin, Klangkünstlerin und Komponistin. Sie studierte Sound Studies an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Sabine Breitsameter und Prof. Dr. Martin Supper. In ihrer Arbeit verbindet sie Klangkunst, Musik und Videokunst. Mischformen aus Performance, akusmatischer Aufführung und Installation entstehen. Sie komponiert konzeptuelle elektroakustische Musik für Multikanal-Lautsprechersysteme unter Verwendung von Aufnahmen akustischer Musikinstrumente und Objektgeräuschen sowie Fieldrecordings. Alltag, Kontext, Poesie, Raum sind wichtige Faktoren für ihre Arbeit. Ausgangspunkt kann ein einzelnes konkretes Geräusch bzw. die Erinnerung oder Vorstellung eines Klangereignisses sein, das in einem alltäglichen Zusammenhang zu hören ist. Diese "found sounds" werden nach ihren klanglichen Eigenschaften und Möglichkeiten intensiv erforscht.

Ihre Arbeiten präsentiert sie auf Festivals, in Konzertreihen und Galerien, u. a. beim Heroines of Sound Festival Berlin, IMAkusmonium, St. Pölten, Kunstverein Gera, Velak Gala Wien, One Minute Film Festival Aarau/Schweiz, Blurred Edges Festival Hamburg. Seit 2013 Lehrauftrag an der UDK Berlin. Seit 2011 künstlerische Workshops an Berliner Schulen.

Bis 2007 trat sie projektbezogen unter dem Pseudonym „Sonata Rec“ auf. Inspiriert von der Sonatenform, ging es um Live-Aufführungen und Veröffentlichungen von Soundcollagen.

Duo "Railroad Concrète" - JD Zazie / Heidrun Schramm

Duo Schramm/Wiese - Konzert Installation und A/V Performances

 

Dans les arbres/Railroad Concrete @ studioboerne45

13 Nov 2020 - 19:00
Location: 
studioboerne45
Dans les arbres © Eve Lagger; Railroad Concrète © Blurred Edges Festival Hamburg

 Dans les arbres: Christian Wallumrød; Xavier Charles; Ivar Grydeland; Ingar Zach;

Railroad ConcreteHeidrun Schramm; JD Zazie